No Future on a dead Planet

15.11.19 12:00 – 14:00
Stock-im-Eisen-Platz

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Weltweit besteht wissenschaftlicher Konsens darüber, dass die fortschreitende Klimakrise unkontrollierbare Auswirkungen auf die Umwelt und Biodiversität hat. Diese sind schon jetzt, durch immer häufigere Wetterextreme und Naturkatastrophen spürbar.Die Klimakrise wird zukünftig eine der Hauptursachen für das Verschwinden von Arten sein.Schon heute warnt der Weltbiodiversitätsrate der Vereinten Nationen berichtet, dass von geschätzten acht Millionen Tier- und Pflanzenarten eine Million vom Aussterben bedroht ist. Wir befinden uns somit im sechsten großen Massensterben. Der Verlust an Biodiversität hat katastrophale Auswirkungen auf unser Ökosystem und stellt damit auch eine Gefährdung für die menschliche Lebensgrundlage dar.Dem Erhalt sowie der Förderung der Biodiversität muss deshalb bei allen Forderungen und Maßnahmen hohe Priorität zugeordnet werden. Kommenden Freitag werden wir vom Stock-im-Eisen-Platz zum Umweltbundesamt ziehen und dort den Schutz und die Förderung von Biodiversität fordern. Ablauf12:00 Stock-im-Eisen-Platz12:10 Redebeitrag12:30 Start des Zuges 13:10 Ankunft Umweltbundesamt und Redebeitrag13:30 Open Stage14:00 Ende

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltet von

Unsere Demo-Regeln

  • Während unseren Aktionen verhalten wir uns friedlich und verursachen keinen Müll.
  • Wir bitten alle Aktionsteilnehmer*innen, unsere Aktionen nicht als Plattform für ihre eigenen Werbezwecke zu nutzen.
  • Wir weisen alle an unseren Aktionen teilnehmenden Menschen auf unsere Regeln hin und achten auf deren Einhaltung.

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos gemacht.