Klimastreik für eine soziale Verkehrspolitik

26.11.21 12:00 – 13:00
Löwelstraße, Wien

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Für eine klimagerechte Verkehrswende!

Während andere Städte die Klimakrise als Gefahr erkennen und mutige Schritte zu einer klimaverträglichen Verkehrspolitik setzen, will die Wiener Stadtregierung immer noch neue Autobahnen bauen. Statt in Fahrradinfrastruktur und Öffis zu investieren, wird weiterhin auf Auto-Individualverkehr gesetzt und damit die Zerstörung unserer Zukunft in Beton gegossen. Das ist klima-un-verträglich und damit un-sozial.

Drei Monate nach Beginn der Lobau-Besetzungen erinnern wir die Wiener Stadtregierung daran, dass es eine schnelle Verkehrswende braucht, um die Klimakatastrophe noch aufzuhalten. Geht mit uns auf die Straße, wenn auch ihr keinen Bock mehr habt, euch immer zu fragen "Warum hört der Fahrradweg einfach hier auf?".

Aufgrund der aktuellen Corona-Sutuation wurde die Demonstration als kürzere Standkundgebung umgeplant und der Standort geändert. Wir streiken direkt vor der Zentrale der SPÖ, die verantwortlich für die rückschrittliche WIener Verkehrspolitik ist, in der Löwelstraße (beim Burgtheater).

Wir bitten alle Teilnehmenden, PCR-getestet zu kommen. Während der Versammlung gilt eine FFP2-Maskenpflicht und so gut wie möglich Abstandhalten. Für alle Mitwirkenden (Ordner*innen, Redner*innen...) gilt 2G+.

Weitere Infos

Facebook-Event
Lobau-Ticker auf Telegram
Lobauer Erklärung:
Mehr als 150 Wissenschaftler*innen und 130 Organisationen unterstützen unseren Protest!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltet von

Sicher demonstrieren

  • Trage eine FFP2-Maske.
  • Halte mindestens zwei Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Bei Symptomen, bleib zu Hause.

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos, darunter auch prominente Einzelaufnahmen, erstellt. Diese Verarbeiten wir nach ART 6 Abs 1 f) DSGVO. Wir schließen nicht aus, dass Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbereitung von Veranstaltungen, Vorbereitung auf künftige Veranstaltungen, bezahlte Werbekampagnen oder andere Zwecke im Rahmen der Arbeit von Fridays For Future in Österreich verwendet werden.